top of page

TV-Jugend spendet für Erdbebenopfer

Tief erschüttert wurde die Nachricht des schweren Erdbebens in der Türkei und Syrien von allen aufgenommen, besonders von Menschen die in Deutschland leben, ihre Wurzeln aber in diesen Ländern sind. Die Frage „sind auch Personen aus unserem Verwandten- und Bekanntenkreis betroffen“ stellten sich auch die beiden Schwestern Ilayda und Aylan.

Beide Mädels bringen sich in der Jugendarbeit des Turnvereins Königshofen ein – trotz Migrationshintergrund. Oder vielleicht gerade deshalb, denn nur gemeinsam ist ein Miteinander möglich. Sie haben eine Sportassistenten-Ausbildung absolviert und unterstützen die Übungsleiterinnen im Mädchenturnen. Zusätzlich sind sie aktiv in der TGW-Gruppe des Vereins.

Ihre Familien hatten großes Glück, sie sind von diesem großen Unglück nicht betroffen. Durch ihr großes Engagement im Turnverein vor Ort, wurde der TV-Jugendvorstand aufmerksam und entschloss sich den Erlös des Glücksrads an der Jahresleistungsschau zu spenden. „250 €uro sind für die vielen ist nicht viel“ meinte Jugendleiterin Sarah Endres, „ doch sicher ist, dass jeder Cent in den Unglücksgebieten gebraucht wird“.


Ilayda, Sarah und Aylan

13 Ansichten0 Kommentare
bottom of page