top of page

Gaueinzelmeisterschaften der Gerätturnerinnen 2023

TV-Turnerinnen sicherten sich Gaumeister-Titel


Ein Samstag im Juli – bereits in den frühen Morgenstunden klettert das Thermometer über 30 Grad – und heute sollen die besten Turnerinnen des Main-Neckar-Turngaus ihre Leistungen unter Beweis stellen. Mit von der Partie: 24 Mädels des Turnverein Königshofen, hinter dem TSV Tauberbischofsheim die stärkste Truppe.

In der Tauber-Franken-Halle und der TV-Turnhalle hatten die Verantwortlichen des Turnvereins alle Geräte aufgebaut und auch für eine gute Versorgung gesorgt. Los ging es mit den Kür-Turnerinnen und den Leistungsstufen P 5 bis P9 (P9 ist die höchste Stufe, welche im Bezirk geturnt werden kann).

Naemi Wolz und Carla Salch lieferten sich ein „Kopf-an-Kopf“-Rennen. Letztendlich war es die präzise ausgeführte Balkenübung mit Rad und Überschlag von Naemi was zum 1. Platz (45,7 Pkt.)führte, dicht gefolgt von Carla mit 45,1 Pkt auf dem 2. Platz.

Beim Handstützüberschlag am Sprungtisch konnte Luisa Sack die Kampfrichterinnen überzeugen. Sie erhielt dafür 16,7 Punkten von 17 möglichen. Mit nur 4 Zehntel weniger war auch Jana Fischer der Sprung super gelungen. Ricarda Salch zeigte am Boden die Kombi aus Rondat und Flick-Flack. Am Ende durfte Luisa den Siegerpokal entgegennehmen, Jana die Silber- und Ricarda die Bronzemedaille.

In der Altersstufe 2008 bis 2010 schickte der Turnverein Königshofen 5 Turnerinnen an den Start. Am Sprungtisch waren alle überzeugend, wobei Leonie Hagner mit 16,5 Pkt. die beste Wertung aller Turnerinnen erhielt. Mit fehlerfreier Felge vorlings, Um- und Unterschwung erzielte Nicola Schenk mit 15,2 Pkt. die beste Tageswertung am Reck. Auch Tara Müller, Marie Sack und Lea Müller turnten ihre Übungen an in den Leistungsstufen 5 bis 7 und vervollständigten das Team. Über einen 2. Platz durfte sich Leonie Hagner freuen, dicht gefolgt auf dem 3. Platz Nicola Schenk.

21 Mädchen turnten in der Altersklasse W12/13, darunter 6 aus Königshofen. An allen vier Geräten zeigte Leni Kaludra (59,7 P.) ihre Stärke und durfte auf das Siegertreppchen und die Bronzemedaille entgegennehmen. Mit nur 0,4 Pkt. weniger wurde Anne Rössler 6. und Sophie Berghammer mit 59,2 Pkt. belegte den 7. Platz. Auch Laura-Sophie Gutte, Olivia Volkert und Christine Kuhn, die zum ersten Mal in dieser Leistungsstufe turnten, konnten sich über einen gelungenen Wettkampf freuen.

Leila König, Emely Hudjakov, Zdena Krautz und Anna-Sophie Suttner gingen in der Gruppe W10/11 an den Start und mussten sich mit insgesamt 26 Turnerinnen messen. Leila zeigte an Barren, Boden und Sprung ihr Können und erhielt zwischen 14,5 und 14,7 Punkten von 15,0 möglichen. Ein Sturz vom Schwebebalken, der mit 1,0 Punkten-Abzug bestraft wird, kostete ihr am Ende einen Platz unter den ersten drei.

Johanna Müller, Clara Webering und Ann-Sophie Wirsching zeigten in den Leistungsstufen P3 und P4 was sie in den letzten Wochen im Training gelernt hatten. Gefordert wurden neben einer Reck- und Schwebebalkenübung, eine Grätsche über den Bock, Sprungrolle, Rad und Handstandabrollen in der Bodenübung.

Bemerkenswert waren die Jüngsten: 5 bis 7 Jahre alt! Unter den 18 Mädchen war auch Greta Schäffner vom Turnverein. Konzentriert ging sie an die einzelnen Geräte und belegte mit 47,5 Punkten einen hervorragenden 8. Platz.

Gut organisiert vom Main-Neckar-Turngau und dem TV Königshofen endete dieser heiße, schweißtreibende Wettkampftag. Deshalb freuten sich am Ende alle Turnerinnen, neben ihren guten Platzierungen, über ein Eis als kleine Belohnung!

Auch das Trainer-Team Marianne Boger, Lena Fürst, Waltraud Grünewald, Monika Holler, Inge Rössler, Carolin Schäffner, Larissa Volkert und Christina Webering waren mit den Leistungen der Mädchen zufrieden, sind doch die Trainingsmöglichkeiten auf Grund der Hallenkapazitäten sehr beengt. So können oft aus Platzmangel die Tumblingbahn und der Spannbarren nicht aufgebaut und damit bestimmte Elemente nicht trainiert werden.

Nun heißt es, den Herausforderungen ins Auge schauen und das Beste daraus machen!



In den Altersstufen 18+ und 16/17 Jahren erturnten sich Naemi Wolz und Luisa Sack den Meistertitel im Main-Neckar-Turngau.



Greta, noch keine 6 Jahre, turnte bereits ihren 2. erfolgreichen Wettkampf


Bei den Schülerinnen freute sich Leni Kaludra über die Bronzemedaille.

29 Ansichten0 Kommentare

Comments


Commenting has been turned off.
bottom of page