top of page

Main-Neckar-Turngau und Verein zeichnen langjährige „Ehrenamtliche“ aus

Aktualisiert: 26. Apr.

Wichtige Stützen des Vereins


Jede Woche Übungsstunden abhalten, Veranstaltungen vorbereiten, als Kampfrichterin im Einsatz sein, beim Zeltlager Kinder betreuen, Trainingslager planen, die Geräte in Schuss halten, Wettkampf-Anmeldungen koordinieren: Aufgaben hält ein Vereinsleben viele parat. „Sie alle zu erledigen, ist nur möglich, wenn viele Personen mit anpacken“, sagte Vorsitzende Waltraud Grünewald im Rahmen der Jahreshauptversammlung des TV Königshofen. Wie es bereits Tradition geworden ist, nutzen der Verein sowie der Main-Neckar-Turngau (MNTG) die Gelegenheit, verdienten Ehrenamtlichen ihren Dank auszusprechen


„Kein Ehrenamtlicher übernimmt Verantwortung wegen einer Ehrung, doch nur durch diese Auszeichnung erfahren andere über das soziale Engagement dieser Personen“ begrüßte Karlheinz Riehl, Main-Neckar-Turngau die Anwesenden. Mit der silbernen Ehrennadel des Turngaus wurden Anja Günther, Kerstin Hofmann und Daniela Hübner ausgezeichnet. Sie sind seit mehr als zehn Jahre im Kinderturnen tätig und leiten dort eine Turngruppe. Auch Holger Krüger wurde mit Silber geehrt, da er bereits seit 2014 Übungsleiter ist und heute zum Trainer-Team Männer gehört.


Da es in einem Verein viele Aufgaben gibt, überhaupt wenn er eine eigene Turnhalle hat, versteht sich von selbst. Veranstaltungen organisieren, kleinere Instandsetzungsmaßnahmen koordinieren, Gerätetransport, Osterbrunnen aufstellen und vieles mehr – dafür steht Thorsten Schäffner! Bereits mit der silbernen Turngau-Nadel ausgezeichnet, durfte er jetzt die goldene Ehrennadel entgegennehmen.


Wer eine Ehrennadel des Deutschen Turner-Bunds bekommt, hat bereits viel Zeit und Einsatz für das Ehrenamt erbracht: Marianne Boger, Übungsleiterin seit 1976 im Gerätturnen, 1986 übernahm sie das Amt der Kassenwartin. Bis heute ist die Finanz-Chefin des Turnvereins: umsichtig, weitblickend und kompetent!


Dass man trotz jahrelangem Engagement man noch nicht alt sein muss, zeigte sich an Charlotte Ott, Charlotte Ferner, Anna Sazinger, Theresa Landwehr und Ariane Schmitt. Alle um „die zwanzig“ sind sie bereits seit über fünf Jahre als Helferinnen, Übungsleiterinnen und Kampfrichterinnen im Turnen oder SGW/TGW aktiv. Hinzu kommt, dass Anna gemeinsam mit Thomas Steinhauer seit Anfang April die Geschicke der TV-Jugend leitet.


Ein „Dankeschön“ vonseiten des Vereins gab es für Sarah Endres, die ihr Amt als „Jugendleiterin“ nach 5 Jahren abgab. Schön ist, dass sie trotz Studium nicht ganz den Verein verlässt, sondern nur in die 2. Reihe und das neue Team weiterhin unterstützt.


Waltraud Grünewald bedankte sich bei allen für ihre zuverlässige Arbeit und Unterstützung. „Der Nachwuchs und das Nachwachsen sind die besten Antworten auf alles, was wir in der Vergangenheit an Jugendarbeit geleistet haben. Wir brauchen junge Menschen, die bereit sind Aufgaben zu übernehmen „ so Grünewald.


Jede Woche im Einsatz sind Valentina Marker und Franziska Meister. Seit 2017 ist Valentina im Bubenturnen und Franziska seit über 10 Jahre bei den Mädchen im Vorschulalter aktiv.

Fast 20 Jahre zählt Thomas Faulhaber zum Zeltlager-Team. Vom Auf-und Abbau, Fahnenmast stellen über Holzmachen oder Basteln mit den Kids - Thomas ist hier seit seinem 16. Lebensjahr immer im Einsatz.


Auch der Handball braucht eine Führung! Sascha Bleckmann wurde 2017 als Stellvertreter bei der HG Königshofen/Sachsenflur gewählt. Mit dem Ausscheiden von Gerhard Meyer übernahm er 2020 die Leitung der HG.


„Ihr alle seid wichtige Stützen unseres Vereins“, brachte Grünewald es auf den Punkt, warum solche Auszeichnungen wichtig sind.

Bevor es zu den Ehrungen „Vereinszugehörigkeit“ richtete Martin Frank, Vorsitzender das Wort an die Mitglieder: heute haben wir über mehrjähriges Engagement gesprochen, doch jetzt darf ich ein Dankeschön aussprechen, das auf ganz anderen Zahlen beruht und allein daher von Herzen kommt!“

50 Jahre Übungsleitertätigkeit, in denen es selbstverständlich war, mehrmals die Woche zu festen Zeiten in der Turnhalle zu stehen, für mehrere Turngruppen Verantwortung zu übernehmen, das kommt nicht oft vor! Waltraud Grünewald freute sich über die Worte und den Beifall der Anwesenden, meinte jedoch „so alt bin ich doch noch gar nicht!“

Auch für die Vereinszugehörigkeit wurden an diesem Abend mehrere Personen ausgezeichnet. Für 25 Jahre gab es die Silberne Ehrennadel, eine Besonderheit sind 50 oder 60 Jahre Treue zu einem Verein. Hierfür gab es den TV Ehrenbrief „50“ und „60“-Jahre.



25 Jahre

50 Jahre

60 Jahre

März, Louisa

Schad, Christa

Merz, Herbert

Langer, Anke

Endres, Volker

Ott, Harald

Popp, Felix

Krüger, Alexander

Schmitt, Karlheinz


Landwehr, Michael

Scholz, Wolfgang



„Turngau-Ehrung“: Karlheinz Riehle vom Main-Neckar-Turngau (r.) überreichte an Marianne Boger die DTB-Ehrennadel (3.v.re) , an Thorsten Schäffner die Ehrennadel in Gold des Main-Neckar-Turngaus (2. V. re. ). Holger Krüger, Daniela Hübner, Kerstin Hofmann und Anja Günther (v. li) erhielten die Silberne Turngau-Nadel.



Ein Dankeschön für ihre langjährige Mitarbeit erhielten(v. links) Walentina Marker, Franziska Meister, Charlotte Ferner, Thomas Faulhaber, Charlotte Ott, Waltraud Grünewald, Sascha Bleckmann und Anna Sazinger von Martin Frank und Nicolaj Imhof überreicht.


Für 25, 50 und 60 Jahre Vereinszugehörigkeit sprachen Waltraud Grünewald, Nicolaj Imhof und Martin Frank: Alexander Krüger, Wolfgang Scholz, Karlheinz Schmitt, Herbert Merz und Felix Popp (von li) ihren Dank aus

6 Ansichten0 Kommentare

Comments


Commenting has been turned off.
bottom of page