Zahlreiche Ehrungen

Jede Woche Übungsstunden abhalten, Veranstaltungen vorbereiten, als Kampfrichterin im Einsatz sein, beim Zeltlager Kinder betreuen, Trainingslager planen, die Geräte in Schuss halten, Wettkampf-Anmeldungen koordinieren: Aufgaben hält ein Vereinsleben viele parat. „Sie alle zu erledigen, ist nur möglich, wenn viele Personen mit anpacken“, sagte Vorsitzende Waltraud Grünewald im Rahmen der Jahreshauptversammlung des TV Königshofen. Wie es bereits Tradition geworden ist, nutzen der Verein sowie der Main-Neckar-Turngau (MNTG) die Gelegenheit, verdienten Ehrenamtlichen ihren Dank auszusprechen.



Norbert Kessel vom Main-Neckar-Turngau (2.v.r.) überreichte gemeinsam mit den Vereinsvorsitzenden Waltraud Grünewald (l.) und Martin Frank (r.) die Goldene Ehrennadel des Turngaus Monika Holler (Mitte) und die Silberne Ehrennadel an Lena Fürst (2. v.l.). Es fehlt Jennifer Kohl.

Dass diese trotz jahrelangem Engagement noch gar nicht alt sein müssen, zeigte sich an Lena Fürst und Jennifer Kohl, denen MNTG-Vertreter Norbert Kessel die Silberne Ehrennadel aushändigte. Beide hatten als Helferinnen im Gerätturnen begonnen und sind inzwischen – selbst gerade mal 29 und 30 Jahre alt – lange Jahre als Trainerinnen sowie als Zeltlager-Betreuerinnen im Einsatz. Lena Fürst ist seit 2019 zudem Jugendturnwartin. Die Goldene Ehrennadel erhielt Monika Holler. Auch sie leitet seit Jahren Übungsstunden und ist als Kampfrichterin im Einsatz. Als Frauenturnwartin und Zeltlager-Betreuerin brachte sie sich zudem im überfachlichen Bereich ein. Auch bei Veranstaltungen könne man stets auf die drei Frauen zählen!


Ein „Dankeschön“ vonseiten des Vereins gab es für Margarete Stöhr, die ihr „Amt“ abgab: 24 Jahre lange hatte sie im Wirtschaftsausschuss mitgearbeitet, federführend im Bereich Küche. „Unzählige Stunden hast du dich eingebracht“, so Grünewald. „Wie bei vielen anderen fand deine Arbeit häufig hinter den Kulissen statt, doch ohne sie würde unser Verein nicht funktionieren.“


Ein Dankeschön in Form eines Präsents erhielt auch Holger Krüger. Er ist seit 2014 Übungsleiter im Bubenturnen und im Trainer-Team Männer 30+. „Ihr alle seid wichtige Stützen unseres Vereins“, brachte Grünewald auf den Punkt, warum solche Auszeichnungen wichtig sind.


Zu einem regelrechten „Ehrungsstau“ kam es der Vereinszugehörigkeit aufgrund der Pandemie. So erhielten 56 Personen für 25 Jahre die silberne TV-Ehrennadel und zwölf Mitglieder die goldene Nadel für eine 40-jährige Zugehörigkeit. Eine Besonderheit sind 50 Jahre Treue zu einem Verein! Auch hier konnte der Verein elf Personen ehren und seinen Dank aussprechen. Im Einzelnen sind dies:


25 Jahre: Bianca, Jörg und Ute von Baumbach, Elfi und Robert Bawidamann, Tobias Bayer, Bernd und Marion Brander, Christoph und Susanne Brandt, Christian Deckert, Karin Deinert-Imhof, Bernhard Dumbeck, Nadja, Thomas und Anette Faulhaber, Hendrik und Petra Frankenstein, Franziska Froböse, Lena Fürst, Manuel Hefner, Alexandra Herdt, Ruth Herrmann, Sebastian Holler, Peter Hönig, Daniela Hübner, Bruno, Christian, Christiane, Joachim und Mathias Imhof, Steffen Holler, Hans Kaufmann, Michael Kleofass, Marion Landwehr, Thomas Ludwig, Gabriele Lux, Rose Mandt, Heidi Maurer, Sophia Merz, Grazia Michelbach, Julia Moschüring, Christel Müller, Liane und Magnus Popp, Jennifer Rupp, Thea Schad, Rudolf Schäffner, Elfride, Timo, Marco und Julia Seus, Sylvia Steger, Gulizar Tunco, Helmut Wagner, Emil Wolf,


40 Jahre: Margot Bieber, Ulrike Hauck, Gabriela Imhof, Sandra Inhestern, Monika Merz, Giselinde Müller, Otto Neckermann, Peter Ott, Stefan Reisenwedel, Angelika und Michael Ritter, Irene Schmitt






50 Jahre: Tanja Hellinger, Martina Holler, Werner Keppner, Marliese Laskowski, Elisabeth und Karl Müller, Christiane Schäffner, Paul Schweser, Gudrun Übelhack, Gabi Wagner, Helmut Waniek

11 Ansichten0 Kommentare