top of page

Mit dem E-Bike sicher unterwegs

Auf Anregung des Kreisseniorenrats Main-Tauber fand ein Fahrsicherheitstraining für Pedelec und E-Bike-Fahrer auf dem Verkehrsübungsplatz in Königshofen statt. Da der Turnverein über die Sommermonate auch wöchentliche E-Bike-Ausfahrten anbietet, war es für die TV-Verantwortlichen naheliegend, dieses tolle Angebot aufzugreifen.

 

In seiner Begrüßung bezeichnete Robert Wenzel, Vorsitzende des Kreisseniorenrates, das Fahren mit dem E-Bike als eine attraktive Möglichkeit sich fortzubewegen und Sport an der frischen Luft zu treiben, „doch der Umstieg vom Fahrrad auf motorunterstützte Räder bringe auch Risiken, da man viel schneller fahren könne“ so Wenzel.  Man müsse auch beachten, dass im Alter die Sehfähigkeit, die Reaktionsfähigkeit und der Gleichgewichtssinn nachlassen. Deshalb sei vorausschauendes und defensives Fahren angesagt. Man habe sich zum Ziel gesetzt, die Senioren für die Gefahren zu sensibilisieren und sie fit für ihre Räder zu machen.

 

Der Geschäftsführer der Verkehrswacht Main-Tauber-Kreis, Peter Bernhardt, gab als erfahrener Fahrsicherheitstrainer den Teilnehmern wertvolle theoretische und praktische Tipps zum sicheren Radfahren. So wurden richtiges Anfahren mit Schulterblick und absteigen von Rad geübt. Langsames Fahren auf einer Linie gehörte ebenso zu den Fahrübungen wie ein Slalomkurs. Ganz wichtig war Bernhardt die Bremsschulung und das exakte Bremsen auf einer vorgegebenen Linie. Sehr interessant waren weitere Übungen wie das Achter fahren und das einhändige Fahren mit Abklatschen. Ausweichmanöver und Abstandhalten waren weitere Kursinhalte.

 

Neben den praktischen Übungen erhielten die Kursteilnehmer auch wichtige Hinweise über die Sicherheit der Räder, über das Tragen eines sicheren Helms und über die richtige Kleidung beim Radfahren.

 

Zum Schluss bedankte sich Robert Wenzel bei Fahrsicherheitstrainer Peter Bernhardt und wünschte den Kursteilnehmern viel Freude und Sicherheit beim Radfahren.



Bevor es an die praktischen Übungen ging, gab es allgemeine Hinweise über Verhaltensregeln und Sicherheit. Dann ging es auf die Räder und bereits bei der 2. Runde stellte so mancher Teilnehmer fest „ das Fahren und dabei den Arm im Wechsel nach rechts und links zu strecken, ist nicht so leicht!“ Auch die Aufgabe „immer dem Strich entlang“ war eine besondere Herausforderung, die letztendlich doch alle meisterten.

0 Ansichten0 Kommentare

Comments


bottom of page